Das FPZ KONZEPT

              tl_files/dresdner-rueckenzentrum/Download/SPITZENMEDIZIN-Logo.jpg

Das FPZ KONZEPT, die Integrierte Funktionelle Rückenschmerztherapie, besitzt einen lückenlosen wissenschaft- lichen und wirtschaftlichen Wirksamkeitsnachweis und eine in Deutschland einmalige Aufwand-Nutzen-Relation. In Fachkreisen gilt dieses interdisziplinäre Evidence- based- Medicine- Konzept als „die Formel 1 des Rückentrainings“ – zur Behandlung von Rückenschmerzpatienten mit eindeutiger medizinischer Indikation und fortgeschrittener Chronifizierung des Krankheitsbildes (Stadium I oder II nach Gerbershagen/ Schmitt) sowie fortgeschrittener Dekonditionierung der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur (Stadium 3 oder 4 nach Denner).

Bevor Sie eine Funktionsanalyse Ihrer wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur im Dresdner Rückenzentrum durchführen lassen können, ist es notwendig, dass Ihr behandelnder Arzt den "Leitfaden für Mediziner" ausgefüllt hat. Den Leitfaden für Mediziner finden Sie hier.


                                               tl_files/dresdner-rueckenzentrum/Download/Leitfaden fuer Mediziner.jpg

 

Ablauf

 

Das Aufbauprogramm gliedert sich in drei Maßnahmen, die systematisch aufeinander aufbauen:

  • Die Eingangsanalyse (Dauer: 90 Minuten)
  • Das Aufbauprogramm (24 Therapieeinheiten á 60 Minuten)
  • Die Abschlussanalyse (Dauer: 90 Minuten)


Die weiterführende Prävention (eine regelmäßige Therapieeinheit pro 5- 10 Tage)

Auf der Basis des Abschlussanalyseergebnisses wird für jeden Patienten ein individuelles Therapie- programm entwickelt. Regelmäßige Folgeanalysen dokumentieren die Fortschritte und ermöglichen die kontinuierliche Optimierung der Therapie.

Wirkungen/ Therapieziele

Die medizinische und ökonomische Effektivität des FPZ KONZEPTS wurde seit 1990 im Rahmen von multiplen wissenschaftlichen Studien mit mehr als 120 000 Rückenschmerzpatienten lückenlos untersucht.

Primäres Therapieziel ist die Rekonditionierung des Patienten, das heißt die Wiederherstellung und Optimierung des Funktionszustandes der Wirbelsäule durch Verbesserung und Harmonisierung der Kraft- und Leistungsfähigkeit der Rumpf-, Nacken- und Halsmuskulatur.

Die Analysen und die Trainingstherapie werden in unserem Zentrum nach den hohen qualitätssichernden Vorgaben des FPZ KONZEPTES durchgeführt.

                         tl_files/dresdner-rueckenzentrum/Download/Dresden-am-Postplatz_rundlogo_RZ.jpg

Fördernde Krankenkassen des FPZ KONZEPTES

Private Krankenversicherungen

◦ Deutsche Krankenversicherung (DKV) VICTORIA

◦ DEUTSCHER RING

◦ GOTHAER

◦ Central

◦ AXA

◦ HUK- Coburg Krankenversicherung

◦ PAX- Familienfürsorge

Gesetzliche Krankenkassen im Rahmen der Integrierten Versorgung Rückenschmerz (SGB V § 140)

◦ BARMER GEK

◦ Energie BKK

◦ IKK Classic (nur in Baden- Württemberg und Hessen)

◦ actimonda Krankenkasse

◦ Vereinigte BKK

◦ WMF BKK

◦ BKK Verbundplus

◦ BKK R+V

◦ Vaillant BKK

Neu: Gesetzliche Krankenkassen im Rahmen der INTENSIV Versorgung Rückenschmerz (SGB V § 140)

◦ BARMER GEK

◦ BKK Pfalz

◦ WMF BKK

◦ BKK R+V

Gesetzliche Krankenkassen im Rahmen der ergänzenden Rehabilitation (SGB V § 43)

◦ BKK Deutsche Bank

◦ BKK VBU

E.ON BKK

BKK advita

Gesetzliche Krankenkassen im Rahmen der Kooperation BKK LV Hessen, VQR e.V. und FPZ (SGB V § 43)

BKK R+V

mh plus BKK

Novitas BKK

BKK Linde

BKK Medicus

BKK vor Ort

BKK Ernst & Young

BKK Pfalz

BKK advita

BKK Werra-Meissner

BKK Merck

BKK PWC

BKK futur

Vereinigte BKK

BKK Braun-Gillette

BKK Freudenberg

BKK RWE

BKK Karl-Meyer

Energie BKK

Südzucker BKK

BKK Kassana

Audi BKK

Gesetzliche Krankenkassen im Rahmen des FPZ CENTER OF EXCELLENCE (SGB V § 20)

◦ BKK Pfalz

◦ Vaillant BKK

 

Übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten? Lassen Sie uns einen Antrag für Sie stellen.

 

Den Einzelfallantrag für ihre Krankenkasse können Sie hier anschauen und direkt online ausfüllen.